Sabine Meyer

Sabine Meyer

Portrait der Klarinettistin Sabine Meyer

Sabine Meyer

Die aus dem baden-württembergischen Crailshaim stammende Klarinettistin Sabine Meyer zählt zu den renommiertesten Instrumentalsolistinnen. Zunächst von früher Jugend an von ihrem Vater, ebenfalls Klarinettist, unterrichtet, studierte sie in Stuttgart und Hannover und begann ihre musikalische Laufbahn als Orchestermusikerin beim Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks. 1982 wurde sie als eine der ersten weiblichen Musikerinnen überhaupt von Herbert von Karajan zu den Berliner Philharmonikern eingeladen, die sie nur neun Monate später aufgrund von Kontroversen um ihre Person zwischen Dirigent und Orchester und zunehmenden solistischen Aktivitäten jedoch schon wieder verließ. Seitdem ist Meyer ausschließlich freischaffend tätig in einer steilen Karriere mit den führenden internationalen Orchestern und namhaften Dirigenten aufgetreten. Gleichzeitig ist sie auch passionierte Kammermusikerin und bildet unter anderem gemeinsam mit ihrem Ehemann Reiner Wehle und ihrem Bruder Wolfgang Meyer das »Trio di Clarone«, das vor allem Raritäten aus der Feder Wolfgang Amadeus Mozarts und zeitgenössische Stücke spielt, ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit: Komponisten wie Manfred Trojahn, Aribert Reimann und Peter Eötvös haben ihr Werke gewidmet. Meyers umfangreiche Diskographie bei den Labels EMI, Deutsche Grammophon und SONY umfasst ein weit gestrecktes Repertoire zwischen Vorklassik und zeitgenössischer Literatur. Seit 1993 hat Sabine Meyer ebenso wie ihr Ehemann eine Professur an der Hochschule für Musik in Lübeck inne.

Aktuelle Reiseangebote

Aktuell werden hierzu keine Reisen angeboten.

Product Filter DE

Copyright

© ADAC Hessen Thüringen e.V. Reisen für Musikfreunde 2017