Ricarda Merbeth

Ricarda Merbeth

Portrait der Sopranisitn Ricarda Merbeth

Ricarda Merbeth

Sie ist eine der führenden Vertreterinnen des jugendlich dramatischen Sopranfachs. Begonnen hat Ricarda Merbeth ihre Karriere nach dem Studium in Leipzig als Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper, der sie zwischen 1999 und 2005 angehörte und bis heute eng verbunden ist. 2011 wurde sie mit dem Titel »Österreichische Kammersängerin« geehrt. Seit ihrem Debüt im Jahr 2000 ist Merbeth auch regelmäßig zu Gast bei den Bayreuther Festspielen, wo sie nach der Freia und Gutrune in Jürgen Flimms »Ring des Nibelungen«-Inszenierung von 2002 bis 2005 sowie 2007 auch als »Tannhäuser«-Elisabeth zu erleben war und zuletzt seit 2013 als Senta in »Der fliegende Holländer«. Weitere Partien des dramatischen Fachs, in denen sie immer wieder zu erleben ist, sind die Sieglinde (»Die Walküre«), die Elsa »(Lohengrin«), Leonore (»Fidelio«), die Ariadne, die Chrysothemis in »Elektra« und die anspruchsvolle Partie der »Ägyptischen Helena« von Richard Strauss. Zukünftige Projekte sehen Rollendebüts als Isolde in Hamburg sowie als Brünnhilde (»Siegfried«) vor.

Aktuelle Reiseangebote

Aktuell werden hierzu keine Reisen angeboten.

Product Filter DE

Copyright

© ADAC Hessen Thüringen e.V. Reisen für Musikfreunde 2017